die rezepte meiner oma.

Diesen Satz habe ich in den letzten Wochen nicht nur einmal gehört oder selber gesagt. Wie auch am Freitag in Isabelles kleinen BAR Küche. Die appeltaart backt sie mit charmant perfektionierter Routine nach einem alten Rezept ihrer Oma.

Fasziniert bin ich noch immer von der Apfelschälmaschine, die in einem Arbeitsgang schält, entkernt und in dünne Scheiben schneidet – alles in einer wahnsinnig rasanten Geschwindigkeit. Die appeltaart hat keinen sensiblen Teig oder exotische Zutaten, aber genau dafür liebe ich sie so, wie die Buchweizenpfannkuchen mit Apfelkompott meiner Oma.

Ich freue mich auf eure Gedanken und über Sonntagssüß Genuß – vielleicht auch von Oma…

Dieser Beitrag wurde unter gebacken mit, hannover, lieblingslokale, milas-kaffeefahrten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf die rezepte meiner oma.

  1. mona sagt:

    Meine Oma, bei der wir in den Ferien früher viel gebacken haben, hat meiner Schwester und mir zu Weihnachten ein selbstgeschriebenes Koch- und Backbuch geschenkt. Ich habe mich so sehr gefreut, dass ich garnicht bemerkt habe, dass sich das eigentliche Geschenk in einem Umschlag zwischen den Seiten befunden hat…

    Der Apfelkuchen sieht verdammt lecker aus!

  2. ich kann den duft bis hierher riechen und würde bei dem nasskalten wetter gerne ein stück lauwarm mit einer kleinen kugel eis genießen… hach, die oma-rezepte sind gold wert!

  3. bettina sagt:

    Hm, also ich tausche gerne ein Marmeladenbrot gegen ein Stück Apflekuchen zum Nachmittagskaffee! Sehr lecker schaut das aus!

  4. DieFranzinellis sagt:

    Das Einfachste ist oft das Allerallerbeste! Und bei Apfelkuchen geht uns immer das Herz auf!, denn der weckt viele Erinnerungen! Aber traditionell fangen wir erst mit den August-Äpfeln das Apfelkuchenbacken an, wir werden uns also noch eine Weile mit Sommerfrüchten amüsieren!
    Bei uns ist es tatsächlich sonnig mit Wolken, und mit etwas Glükk werden wir heute Abend nicht nur draußen grillen, sondern auch draußen speisen, hurra 🙂
    Gruß & Kuß und einen schönen Sonntag, egal bei welchem Wetter vn
    DieFranzinellis

  5. halbe Sachen sagt:

    Eine tolle Maschine hast du da. Hat was von Drechselkunst – sehr schön!
    LG – Anja

  6. Rosarood sagt:

    Ha,..solch ein Maschinchen könnte ich auch gut gebrauchen ;O)
    Enne… die Appeltaart sieht sehr NL freundlich aus…..hier gibt es kaum andere *lach*
    Liefs,
    Maren…die gern dir den Gewinn schicken würde..ich bräuchte da nur eine Adresse :O)

  7. elbmari sagt:

    Da ist mir die BAR ja gleich noch viel sympathischer ;-)) Ach, auf deine Backstuben-Touren würd ich dich ja zu gerne mal begleiten… ;-)) Sonnige Grüße + genieße die Woche

  8. missboulette sagt:

    Hey, hier ist ja wieder was von Oma! Wie schön hier, Susanne!

Schreibe einen Kommentar zu missboulette Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.