auf augenhöhe.


Rhabarber Kompott geschichtet zwischen cremigem Rührteig, getoppt mit Mandel Streusel, gebacken in Herzform – die ein wenig aus der Form ging. Macht nichts, Streusel Herzen schmecken auch unförmig. Beim Backen viel mir auf, dass ich gefühlte 100 Mal in den Ofen schauen muss. Beobachten wie sich der Teig in den ersten 10 Minuten beginnt vorsichtig nach oben zu strecken, das erste zarte Braun der Streusel, aufpassen das sie nicht zu schnell bräunen – schauen immer wieder – ein herrliches Vergnügen. In meiner nächsten Küche wünsche ich mir einen Ofen auf Augenhöhe für noch mehr spannendes Beobachten! Rhubarb Streusel Coffee Cake. Wishing an oven at eye level for even more baking fun. Wonderful midweek!

Rhabarber Streusel Coffee Cake (4 kleine oder ein normaler Kuchen, Idee von hier)
300-320 g Mehl
140 g Zucker plus 1 EL
170 g Butter
1 TL Backpulver
120 g Crème Fraîche
50-60 ml Milch
1 Ei
1 EL Vanillezucker
4 EL Mandelblätter
Rhabarberkompott

Aus ca. 750 Gramm netto Rhabarber, ca. 250 Gramm Gelierzucker (2:1) und einem Schuß Apfelsaft ein schön säuerliches Kompott köcheln. Mehl, Zucker und Butter zu einem Streuselteig verarbeiten. Etwa 230 Gramm Streusel mit 1 Eßlöffel Zucker weiterkrümeln, Mandeln unter mischen und beiseite stellen. Die zweite ‚Hälfte‘ mit Backpulver, Crème Fraîche, Ei und Milch zu einem Rührteig mixen. Die Form(en) einfetten und wie folgt befüllen: eine gute Schicht Rührteig (2/3), eine Schicht Kompott (etwa 8 Eßlöffel), eine Schicht Rührteig (1/3) und oben auf die Streusel (schöne dicke) krümeln. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft ca. 45-50 Minuten backen, eventuell nach 25 Minuten mit Alufolie abdecken wenn die Streusel zu schnell bräunen. Dazu noch mehr Kompott, Sahne oder Joghurt!

Dieser Beitrag wurde unter küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf auf augenhöhe.

  1. alma sagt:

    allerköstlichst!
    und eine feine Idee, die meine rhababerrezeptsammlung auf feine weise bereichert :).

  2. WSAKE sagt:

    RHABARBERMIKADO! muss ich spielen.
    und dann streuseln.
    mit buchweizen? bestimmt auch fein…
    danke wieder.

    • milas sagt:

      oh anna ja laß uns spielen* auch mit den zutaten! buchweizen, perfekt ich würde mit 30-40% mehlanteil beginnen. buchweizenkörner vor dem mahlen leicht erwärmen, soll toll schmecken und gesund sein. bestimmt ganz fein. und danke für dein danke..

  3. Da wird mir warm um’s Herz…einen Streuselhappen zum Versüssen des regnerischen Nachmittages, das wär’s jetzt!

  4. ulma sagt:

    noch einmal durchlesen zum noch mehr aufderstellehabenwollen und zutatenlisteschreiben und dann los.
    danke, vorfreudig.

  5. Julia sagt:

    Rhabarber und Streusel – eine herrliche Kombination!

  6. maria sagt:

    oh ich bin ganz neidisch auf all die tollen Fruehlingsdinge, die du zauberst. Hier ist es Herbst und all die schoenen Sommergemuese -und fruechte scheinen so weit weg 🙂 Mein Auge freut sich dann immer hier vorbeizukommen

  7. karamelo sagt:

    Die krummen Stangen mag ich sehr … Und deine Bilder, die ersten beiden, erst recht! Sie mögen mir wunderbare Wochenend-Inspiration sein!

Schreibe einen Kommentar zu WSAKE Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.