mit blick auf die berge.

Brezen, Semmeln und Brot. Alles aus Dinkel – fast. „Aber sag es nicht weiter, dass meine Brezen aus Dinkelmehl gebacken werden, sonst kaufen sie nur die Touristen.“ Christl ist über Kuchen und Torten für die Familie zur (Sauerteig) Brot Bäckerin geworden. „Eine eigene Bäckerei wollte ich eigentlich nie führen“. Und jetzt hat sie eine Backstube in der die Sonne über den fernen Bergen aufgeht. Das war ihr wichtig, wenn sie schon nachts arbeitet – von 2 bis 2. Und dann abends nochmals die Teige vorbereiten für den nächsten Tag. Ein bis zwei Stunden hatte ich an diesem Morgen Zeit – und aus einem Gespräch wurde ein  – ich darf über die Schulter schauen und wenn nicht gerade Teig abgewogen wurde haben wir weiter geredet – über dies und das und unsere Brot Leidenschaft. Schön das Christl mich Augen zwinkernd hat sein lassen, in ihrer Backstube wie ich bin. Mit Kamera in der Hand, glücklich für den gemeinsamen Moment. Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein, weil ich es einfach gemacht habe.

Dieser Beitrag wurde unter bread and friends, brotmanufakturen, gebacken mit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.