fast food.

Fast Food? – Fast & Good! Linguine mit Bohnen und Pesto alla Genovese. Unser Pastatopf wenn wir Appetit und Urlaubssehnsucht verspüren. Die Zutaten sind immer im Hause – im Spätsommer sogar mit frischen Bohnen oder selbst gemixtem Pesto. Tiefgekühlte Bohnen und ein gutes Pesto aus dem Glas sind aber auch prima.

Linguine mit Bohnen und Pesto alla Genovese (2 Personen)
150 g Bohnen
125 g festkochende Kartoffeln
200 g Linguine oder Spaghetti
3 EL Pesto alla Genovese
ca. 50 ml Weißwein
Peffer & Salz
Pinienkerne (ohne Fett leicht geröstet) & Parmiggiano

Bohnen putzen und in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und 2 cm groß würfeln. Kartoffeln und Bohnen in Salzwasser gar aber noch bißfest kochen. Die Pasta ebenfalls. Beides abgießen und vom Kochwasser des Gemüses ca. 100 ml auffangen. Gemüse und Pasta sofort in einen Topf geben und mit 50 – 100 ml Kochwasser, etwas Weißwein und Pesto mischen. Mit Pfeffer & Salz abschmecken, Pinienkernen bestreuen und Parmiggiano servieren. Buon appetito und ein wenig musikalische Nostalgie!

Dieser Beitrag wurde unter gehört, küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf fast food.

  1. bei dir treffe ich immer auf so schöne verpackungen. die des pestos – selbstgemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.