biscuits.


{sugar in the morning} – Joghurt Biscuits. Ein verlockend feines Gebäck aus diesem Kochbuch. Beim Zutaten Zusammenstellen leicht verwundert – kein Zucker? Nein keiner! Sie schmecken herrlich fluffig, butterig und knusprig. Noch warm aus dem Ofen, pur oder mit Butter und Fruchtaufstrich.

Joghurt Biscuits (12 Stück)
140 g Dinkelmehl (Vollkorn)
155 g Dinkelmehl (hell)
1 1/2 TL Salz
1TL Backpulver
115 g Butter
310 g Vollmilchjoghurt

Den Ofen auf 230 °C vorheizen. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Die Butter in kleinen Würfeln auf die trockenen Zutaten geben und mit den Händen zu einer sandigen Strand Konsistenz zerkrümeln. Es dürfen noch Butterstückchen zu sehen sein. Den Joghurt zugeben, unterheben – auch hier lieber weniger als zu viel vermengen. Den Teig zu einer Kugel formen und auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit einem Nudelholz 1,5 cm dick ausrollen, in der Mitte falten beide Teighälfen aufeinander legen und wieder ausrollen. Diesen Vorgang etwa drei Mal wiederholen. Wenn der Teig zu feucht ist noch etwas Mehl zugeben, er sollte aber eine hohe Feuchtigkeit behalten. Um die Biscuits zu formen, den Teig etwa 2 cm dick ausrollen, anschließend 12 gleich große viereckige Biscuits schneiden, auf ein Backblech setzen und etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Dieser Beitrag wurde unter küche, lieblingslektüre, sugar in the morning. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf biscuits.

  1. Rike sagt:

    Ich hab noch nicht gefrühstückt. Und ich würde jetzt so gerne in eines dieser fluffigen, buttrigen und knusprigen Glücksstückchen beißen. So gut sehen die aus. Danke für den oberfeinen Start in den Tag. Alles Liebe von Rike.

  2. Corrisande sagt:

    mhh, die sehen gut aus – erinnern mich an dieses skandinavische… jam öh, ‚Trockenbrot‘? das aussieht wie getrocknete halbe Brötchen und super lecker schmeckt 🙂

  3. Anne sagt:

    Mhhhhhh, lecker! Vor allem sind sie schön fix zubereitet, da geht auch schnell mal an einem Sonntagmorgen 🙂

  4. Yummy! Jetzt weiss ich schon, was es bei mir zum morgigen Sonntagsbrunch gibt…:-)

  5. die bilder – zu schön! und in die gelben köpfe bin ich gerade stark verliebt 🙂 danke. immer wieder auch für deine worte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.