die guten.

..ins Töpfchen. Herzhaftes Linsen-Gebäckstück mit Spargel und weißem Carpaccio. Zu den liebevoll ausgewählten Linsen gesellten sich statt glatter Petersilie – wie im Original – eine gute Handvoll Gartenkresse und sorgte so für einen blättgig gemusterten Teig. Goldgelb in Olivenöl ausgebacken belegt mit Spargel und cremigem Carpaccio – eine gute fast Wochenmitte für mich. Wir sollten uns doch regelmäßiger das Gute rauspicken – oder lassen wie im Märchen!

Weißes Carpaccio
Mozzarella
saure Sahne
Zitrone
Chilischote
Olivenöl
Salz & Pfeffer
Kresse o. Majoran, Basilikum..

Mozzarella in dünne Scheiben schneiden, auf einem Teller anrichten und mit saurer Sahne bestreichen. Die Chilischote halbieren, entkernen, fein schneiden und [Menge nach Geschmack] zusammen mit Zitronenzesten über den Mozzarella streuen. Mit Olivenöl und etwas Zitronensaft beträufel, salzen, pfeffern, die Kresse locker drauf verteilen.
Ich weiß nicht mehr woher ich dieses Rezept habe,  aber es schmeckt herrlich frisch und cremig!

Dieser Beitrag wurde unter küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf die guten.

  1. particulière eben ; -)

  2. Ellen sagt:

    Das sieht so, so lecker aus!
    Aber ich frage mich, warum du rote Linsen sortierst…?

  3. Caro sagt:

    Das Rezept ist aus dem Buch „Genial Kochen mit Jamie“ natürlich von Mr. Jamie Oliver (S. 93). Hier wird der Büffelmozzarella mit Crème fraîche bestrichen und mit Salz, Pfeffer und der Häflte der abgeriebenen Schale einer Zitrone bestreut. Der Saft einer halben Zitrone und eine Hand voll Majoran verfeinern das Ganze. Zum Schluss werden frische Chillischoten entkernt und fein gehackt und drüber gestreut. Bestes Olivenöl oben drauf verleiht den letzten Kick. Schmecht super auf lauwarmen Bruschetta – auch als Vorspeise. Deine Variante sieht sehr köstlich aus, vor allem mit dem grünen Spargel und den zarten Linsenpfannkuchen. 🙂

    • milas sagt:

      oh danke..jetzt habe ich es auch schriftlich 🙂 hatte es ’nur‘ an einem sehr gastfreundlichen tisch genossen..

  4. alissa sagt:

    mhm lecker! das weiße carpacio ist übrigens von jamie oliver und heißt im original „marinierter mozzarella in crème fraîche mit zitrone und majoran“. mag ich auch sehr gern!

  5. Susanne sagt:

    Köstliche Kochidee: Vegetarisches weißes Carpaccio + Spargel & Co. Super! Und Dein Tisch- und Stuhl-Foto! Ich setz‘ mich gleich zu Dir an den Bistrotisch, ja? Liebe Grüße und danke für den tollen Link zu „our kitchen“! Liebe Grüße Susanne

  6. lingonsmak sagt:

    liebe susanne, wieder online zu sein und auf deinem blog zu stöbern ist ein bißchen heimkommen. wunderschön. ich kenne das mozzarellarezept aus einem jamie-kochbuch, zumindest in ähnlicher form, meine ich mich zu erinnern – und es ist köstlich!!! ich muss das auch mal wieder machen. bei den linsen musste ich auch sofort an aschenputtel denken – so wie du es in szene gesetzt hast. alles schön. auf baldigen austausch wieder! katrin

  7. Nathalie sagt:

    oooh, wie herrlich. schon das anschauen ist ein genuss. danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.