zeitlos.

Da bin ich wieder. Zwei Wochen Reisen – vom Leben mitgenommen, ein sanftes Gefühl von alles findet seinen Weg und darf sich glätten. Auf Berge geklettert, durch Schneefelder gerutscht und im Nebel gestaunt – in den nächsten Tagen auch bebildert wenn du magst. Den Anfang genossen in Italien bei Marilena und Alberto im il tivano. Ein altes umgebautes Steinhaus mitten in Himbeer- und Blaubeerfeldern, ein herzenswarmer Ort der etwas besonderes ausstrahlt – ankommen, gefunden und offen für es darf sich auch entwickeln. Gepflückt und geköchelt – zusammen Hand in Hand – gelacht, geschmunzelt, gelernt – gelebt die freie und langsame Zeit. Keep your eyes on the horizon.

Dieser Beitrag wurde unter gehört, italien, schön schlafen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf zeitlos.

  1. Heike sagt:

    Wunderschöne Aufnahmen! Sie strahlen Erholung pur aus!
    Ich wünsche dir, dass die schöne Zeit lange in Erinnerung bleibt und du lange davon zehren kannst!
    LG Heike

  2. tut sagt:

    Das klingt nach wundervollen Tagen. Und sieht auch so aus.
    Schön, daß du wieder da bist.

  3. stepanini sagt:

    Willkommen zurück. Und danke für so schöne Einblicke in die Sommerwelt. Das B&B habe ich mir gleich markiert. Es sieht so einladend aus, vor allem die Liegewiese.
    In Vorfreude auf viele Eindrücke…

    • hallo : ) ich freue mich – und habe wie stepanini ein lesezeichen gesetzt. ich wette, es wird nicht das letzte sein …

      • milas sagt:

        ihr guten – das wieder ankommen fällt mir schwer – ich gebe es zu. aber ihr glättet mir den weg 😉 können wir vielleicht alle zusammen zur beerenernte reisen – alberto wäre begeistert und marilena backt uns torta di verdure mit eigenem mangold und zartem zucchine! ein bus für uns, ach das wäre fein und dann eine süße tafel im grünen unterm sonnendach..ja..

  4. tut sagt:

    Ja, manchmal. 🙂
    Daran soll mich das erinnern. Ich mags/machs auch gerne kompliziert. Zu oft.

  5. Mona sagt:

    Unterwegssein ist toll,aber es ist auch schön,dass Du zurück bist. Ein kleiner Wohlfühlgedanke von mir. Wie im Süden: in den heißen anstrengenden Stunden lieber eine Siesta im Schatten einlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.