auf ins blaue.

Am Sonntag ist ja endlich wie versprochen der Sommer zurück gekehrt und noch ein wenig müde von den vielen Regentagen haben wir uns auf gemacht. Es ging aufs Land und zwar ziemlich plan- und ziellos. Nach etwa zehn Dörfern und immer schöneren Wolkenformationen und blauen Himmelslöchern – ein Schild. Tag des offenen Gartens – Kaffee und Kuchen. Und es war so zauberhaft. Ein Bauernhaus mit Garten wie aus meinen träumerischen Fluchten, wenn mir die Stadt wieder einmal zu eng und laut wird. Alte Obstbäume, bunte Blumen Ansammlungen und malerische Bänke mit Blumensträußen, fleißige Helfer die Bowle, Kaffee und Kuchen unter Kirschbäumen serviert haben – mein kleines Paradies für diesen Sonntag!

Dieser Beitrag wurde unter momente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf auf ins blaue.

  1. wirklich ein kleines Paradies! tolle Fotos. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.