pauline und franz.

milas_lesachtal_20

Wenn Wünsche Träumen dann sind sie in den Bergen, mit Garten zum Naschen und Ernten. Dann ist es früh morgens bevor die Geräusche wach werden, die Sonne wärmt so gerade über die Wipfel und Kuppen, ich schlender und die Katzen stromern über den Hof und Lemmi das Lämmchen wartet auf Opa Franz. Um halb sieben auf ihre Morgen Milch. Die der Mama reicht nicht mehr ganz. Oma Pauline wartet mit mir auf das Bäcker Auto aus dem Dorf – ich mit Kaffee und sie mit frischen Beeren und so Herz wärmender Lebensweisheit, die man in keinem ’slow living workshop‘ besser vorgelebt bekommen könnte. Slow ist am Peinterhof im Lesachtal so vieles, obwohl das Tagewerk gefüllter ist als in so manch stadtlichem Leben. Unsere Urlaubs Aufgaben Wandern – gemeinsam. Pilze und Beeren finden. Auf Almen schmausen und wieder Heim kommen. Urlaubs – Heimat. Opa Franz und Oma Pauline – Ida und ich hätten sie am Liebsten mitgenommen in unsere Alltags – Heimat. Wir haben sie dann doch lieber in ihren Bergen gelassen, auf ihrem Hof, in ihrem Leben. Und wenn es uns mal wieder zu laut, zu schnell und zu grau ist in unserem Leben, setzen wir uns auf eine Waldbank und erzählen uns Geschichten von ‚Oma und Opa‘ – lächelnd beantworte ich ihre kindlich weisen Fragen ‚Man kann sich doch auch mal Opa Franz und Oma Pauline Wunschträumen – oder Mama‘? Lassen wir den Tag beginnen würde Opa Franz jetzt sagen. Habt es recht heimelig heute Morgen und versucht mal wieder zu schlendern.

13712242_689726894507796_1498702987_n(1)milas_lesachtal_18milas_lesachtal_9milas_lesachtal_35_360milas_lesachtal_8amilas_lesachtal_37milas_lesachtal_38lesachtal_16_21

Das Stroh für die Hasen – die Kühe im Nachbarstall – Franz mußte seine schweren Herzens abgeben.

milas_lesachtal_1milas_lesachtal_14milas_lesachtal_16milas_lesachtal_36milas_lesachtal_26milas_lesachtal_6milas_lesachtal_34milas_lesachtal_39alesachtal_16_14

milas_lesachtal_30 milas_lesachtal_17

Dieser Beitrag wurde unter österreich, schön schlafen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf pauline und franz.

  1. Katrin sagt:

    Oh, ich hatte schon auf diesen Post gewartet. So schön – die Fotos und die Stimmung, die sie einfangen. Und das erste Foto von Ida mit dem Vinschgauer (ist es eins? übrigens auf meiner Backliste…) – hach.

    • susanne sagt:

      liebe katrin, fein das du dich freust! es wird sogar noch eine weitere ‚bildergeschichte‘ folgen – auch zum thema brot(backen). das brot im ida bild ist der teigrest (deshalb rund und klein) zu einem brotrezept mit waldstaude roggen und gewürzen – ich habe dort (spontan) ein rezept entwickelt für die ‚hofbäckerei‘. – spannend sag ich dir ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.