brot kaffee.

milas_breadandfriendsv17_2

.. & Famlienfreunde – lebendige erste Jahrestage – zu Hause. Neuen Rhytmus suchen und generalprobend das Neue willkommen heißen. Bewegende Bilder ..
fika – to have coffee, Panadero – Spanischer Brotmensch, boulanger – Französischer Brotmensch, comme du bon pain – Brot Poesie, Bäcker – ein Laib und eine Seele, baker – der Meister, bager – la cabra, mehr und  tanzen lernen

milas_breadandfriendsv17_3ida_1_17_12 milas_breadandfriendsv17_5milas_breadandfriendsv17_4milas_breadandfriendsv17_7

Mit meinem ‚Signature‘ Weizen Sauerteig Brot bin ich inzwischen so befreundet, dass ich auch verschiedene Misch, Körner und Vollkornvariationen tausche ….

das_rezept

Gekörntes Roggen-Weizen-Sauerteig (Inspiration von hier)
Zutaten für den Sauerteig
120 g Wasser
12 g Roggenanstellgut
120 g Roggenvollkornmehl
Zutaten für den Vorteig
100 g Wasser
1 g Frischhefe
100 g Weizenmehl 1050 (bei mir)
Zutaten für das Quellstück
150 g 5-Korn-Schrot (bei mir)
40 g Sonnenblumenkerne, geröstet und grob zerkleinert
40 g Kürbiskerne, geröstet und grob zerkleinert
250 g kochendes Wasser
Zutaten für den Hauptteig
Sauerteig, Vorteig, Quellstück
220 g Weizenmehl 1050 (bei mir)
120 g Roggenmehl 1150 (bei mir)
140 g Wasser
22 g Salz
5 g Frischhefe (bei mir ohne)

Für den Sauerteig alle Zutaten gut vermischen und abgedeckt 16 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen. Für den Vorteig alle Zutaten glatt rühren und ebenfalls abgedeckt 16 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen. Für das Quellstück die Kornmischung mit dem kochenden Wasser übergießen und ebenfalls abgedeckt 16 Stunden quellen lassen. Für den Hauptteig Sauer- und Vorteig, das Quellstück und alle anderen Zutaten 2-3 Minuten mit bemehlten Händen zu einem glatten (matschig-feuchten) Teig verkneten. Abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen. 2 Gärkörbe mit Tüchern auskleiden und Reismehl bestäuben. Teig vorsichtig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche mit einem Teigschaber bringen, mit feuchten Händen 2 -teilen zu länglichen Laiben formen und in die Körbe betten. In ‚Tüten verpackt‘ für 5-6 Stunden in den Kühlschrank stellen. Gußeisernen Topf geschlossen in den Ofen stellen, wenn 260 Grad erreicht sind noch 30 Minuten warten. Topf heraus nehmen (vorsichtig heiß) einen Laib hinein legen – einschneiden, Deckel drauf in den Ofen. Nach 10 Minuten Temperatur auf 230 Grad reduzieren. Nach etwa 20-25 Minuten Deckel ab, Vorsicht heißer Dampf – bei mir waren die Brote angenehm gebräunt – Klopftest. 2. Laib ebenfalls abbacken – Ofen und Topf wieder auf 260 Grad erhitzen. Die Brote auf einem Rost abkühlen lassen.

Tipp – Am Abend vor dem Backtag den Sauerteig, den Vorteig und das Quellstück fertig machen. Am nächsten Tag ist das Backen dann ein leichtes Vergnügen.

das_rezept_unten

milas_breadandfriendsv17_10milas_breadandfriendsv17_5milas_breadandfriendsv17_4

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dieser Beitrag wurde unter bread and friends, brotmanufakturen, gehört, hannover, küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf brot kaffee.

  1. Aline sagt:

    Endlich mal wieder ganz in Ruhe die liebsten Blogs durchschauen und bei deinem automatisch den Geruch von Brot in der Nase haben… Sehr schöne Eindrücke und Rezepte! Ist die Blume auf dem Brotpapier ein Stempel? Wenn ja, wo gibt es ihn?
    Liebe Grüße, Aline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.