südtirol #2.

Liebe gute Fee ich wünsche mir, daß ich morgen aufwache und im Fremdenverkehrsbüro in St. Lorenzen arbeite – ich würde sie alle begeistern und für jeden das Richtige Tagesprogramm erspüren und zusammenstellen. Gerade im Spätsommer kann man gar nicht jedem Bauernmarkt, Kartoffelfest, Kirchfest, Almabtrieb, Brotbackkurs, Kräuterwanderung, Flohmarkt, Knödeldrehkochkurs, Käsereien, Winzer,..,..und dann noch den spannenden Museen, Burgen,..gerecht werden. Ich hatte eine großartige Reisebegleitung, der schmunzeld mit einer gelassenen Ruhe mich begleitet und manchmal auch beruhigen mußte, so verzückt wie ich war. Die Fochats wurden auf dem Bauernmarkt im Gsieser Tal angeboten. Saftig und aromatisch haben sie uns am Nachmittag zum Wanderpicknik gemundet. Auf einigen Wanderungen hatten wir so viel Natur, daß wir mehr Tieren als Menschen begegnet sind, es gab Wanderungen mit drei Gipfelkreuzen und Herzseen, andere auf denen wir genüßlich bei gleich mehreren Almen verweilt haben und auch schon mal zum Mittag den Hauswein kosten mußten. Ein anderes Mal wurden wir charmant vom Hausgetränk Buttermilch überzeugt ‚auf der Alm da trinkst a Buttermilch‘ und das Hefeweizen wird im Brunnen gekühlt. Der Satz ‚einmal heile Welt bitte‘ ging mir in den letzten Tagen nicht aus dem Kopf. Viel gelernt haben wir aber auch von der harten Arbeit mit dem Vieh und in der Natur – am Abend bist du müde und spürst deinen Körper aber der Kopf ist frei. Morgen nehme ich euch mit zum Kirchfest – also bügelt die Dirndl auf und freut euch mit mir auf stramme fesche Burschen und traditionelle Tiroler Gerichte!

Dieser Beitrag wurde unter brotmanufakturen, italien, küche, unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf südtirol #2.

  1. Mona sagt:

    Deine Berichte über Südtirol sind wirklich toll. Jetzt, wo wir in München wohnen, ist es ja garnicht mehr so weit und wir haben Südtirol schon ganz oben auf unsere Reiseliste gesetzt. Beim Anblick deiner Fotos würde man am liebsten sofort die Koffer packen…

  2. Julie sagt:

    oh ja, die buttermilch. für mich das ziel vor augen, wenn der berganstieg anstrengend ist. wird sie dann noch in einem porzellanbecher mit blümchen serviert bin ich seelig 🙂

  3. Rike sagt:

    Oh ja, noch mehr heile Welt bitte! Wunderschön!

  4. Judith sagt:

    allein die fotos sind schon so toll, dass man am liebsten sofort hineinspringen würde!

  5. lingonsmak sagt:

    hmm, die kartoffelbrötchen sehen fein aus … ich würde mir jetzt gerne eins aus dem körbchen nehmen, die wolken auf bild eins betrachten, die schafe im hintergrund mähen hören … südtirol stand bisher überhaupt nicht auf meiner reisewunschliste, aber es wandert gerade stark nach oben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.