advent advent.

The same procedure as every year. Die Weihnachtszeit klopft an die Tür und gefühlt haben wir gerade noch gut gelaunt beieinander auf der Wiese gepicknickt. Aber ich mag sie ja diese fröhlich, zimtige Kerzenzeit mit ganz viel Vorfreude, Genuß und Tradition. Da krame ich auch gerne mal alte Erinnerungen hervor und schwelge ein wenig in Nostalgie. Eine fleißige Mama die in Nachtschicht 48 liebevolle Adventskalender Päckchen packt, aufregende Nikolausnächte, der Duft von Opas knusprigen Neujahrshörnchen, Adventsaustellungen und Basare mit den Großeltern, Geschenkpapier was einfach hinters Sofa flog und mein Wunsch: ich will ganz viel auspacken, bitte alles einzeln verpacken. Herrliche Traditionen, einmal bitte alles so wie immer und man muß endlich mal nicht nachdenken und Entscheidungen treffen. Einiges habe ich mir herüber gerettet in meine erwachsene Weihnachtswelt. Ein selbstgebastelter Adventskalender, der Stiefel vor der Tür und auch die sonntäglichen Adventsausstellungen. Am letzten Sonntag bei viel Sonnenschein ein großer Spaß. Mein eindeutiger Favorit dieses Jahr die Blumenladies von indigo. Die Arrangements strahlen herrlich farbenprächtig und das Festlegen auf einen bestimmten Farbton fällt dieses Jahr auf charmante Weise weg. Auch mal ganz ohne Weihnachten ist indigo ein ganz bezaubernder Blumenladen, der immer wieder mit neuen Ideen und Gewächsen in liebevollem Ambiente überrascht. Danke für die beglückte Adventseinstimmung mit Sekt und Herz – Waffeln. Und bei euch was sind eure liebsten Weihnachtserinnerungen, was fehlt dir noch für das oh du fröhliche Gefühl, hast du einen Weihnachtswunsch? Ich wünsche mir dieses Jahr einen Baum aus Holz..klick klick..

Dieser Beitrag wurde unter hannover, lieblingsläden, momente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf advent advent.

  1. Rike sagt:

    Hach… wie schön. Ich hab mir gestern einen Weihnachtsbaum an die Wand getaped. Die Wood & Wool Seite ist der Knaller. Feinste Grüße!

  2. Mona sagt:

    ist es wirklich schon wieder so weit? Ja, was wäre die Weihinachtszeit ohne Zimt? Plätzchen,Glühwein, Bratäpfel verbreiten einen herrlichen Duft. Zimtstangen machen sich auch wunderbar als Deko. Spielen unterm Weihnachtsbaum, als wäre ich dabeigewesen! Weiterhin einen guten Start in die Adventszeit.

  3. Seba sagt:

    Liebe Susanne,
    da lese ich schon lange „leise“ mit und möchte mich nun auch mal bedanken. Ich mag Deine Bilder und Dein Gefühl für Worte und Momente. Und außerdem schenkst Du mir ab und zu ein Stück, einen Blick auf daheim. Weil, auch wenn ich jetzt weit weg in Jenin sitze, die Straßen und Ecken, die Plätze und Läden in Deiner Nachbarschaft mir Heimat sind…
    Danke dafür!
    Seba, die sich wünscht, wir hätten hier auch so einen tollen Blumenladen und die Bahlsen, die Georgengärten, den Maschsee und vieles mehr vermisst

    • milas sagt:

      liebe seba,
      ich habe mich sehr über deine nachricht gefreut und schicke dir einen ganz herzlichen gruß zurück susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.