erster.

cranberry mulled cider from tiger in a jar on Vimeo.

Hiks..ich wünsche allen einen friedvollen, feierlichen, bunten und nicht alleine sein ersten Advent. Das Rezept für den Cranberry Glühpunsch kann ich nicht besser in Worte fassen, als das wundervolle Video von Matt und Julie es wieder geben könnte. Dazu Lea’s Zuckerplätzchen.

Zuckerplätzchen
150g Butter
100g Staubzucker
1 Vanilleschote
30g gemahlene Mandeln
1 Ei
1 Prise Salz
250g Mehl

Die weiche Butter und den gesiebten Staubzucker mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Vanilleschote der Länge nach aufritzen und das Vanillemark heraus kratzen. Die Mandeln mit dem Vanillemark, dem Ei und dem Salz zum Butter-Zucker-Gemisch geben. Kurz verrühren und dann das Mehl mit den Händen unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen. Anschließend dünn ausrollen nach eigenen Ideen weiterverarbeiten. Herzchen ausstechen, nach dem Backen in Schokolade eintauchen, kleine Quadrate schneiden oder auch Muffinformen auskleiden und mit Apfel und Zimt füllen. Bei 170 Grad (Umluft 150 Grad, Gas Stufe 3) etwa 12 Minuten hellbraun backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Ich verarbeite meistens nur eine Hälfte Teig und lagere die andere im Kühlschrank, daß ich ein zwei Tage später noch einmal backen kann, dann wenn das erste Blech aufgekrümelt ist – frisch schmecken sie besonders gut. Mehr süß beim bezaubernden Fräulein.

Drachensternfalterinnen

Dieser Beitrag wurde unter küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf erster.

  1. Julie sagt:

    oh wie fein. ich bin süchtig nach diesen videos. und bin völlig verzaubert von deinem foto, der kranzinterpretation und dem gezuckertem teller! da steckt ganz ganz viel susanne drin! einen herrlich schönen ersten advent*

  2. Corrisande sagt:

    Glühpunsch! Nichts ist wundervoller. Ich kenne ihn in einer Teepunschvariante, auch unglaublich köstlich.
    Einen schönen ersten Advent, wünsche ich 🙂

  3. Vi sagt:

    Oh, sieht das toll aus! Und gemütlich, so richtig perfekt ersteradventlich 🙂

  4. diese videos sind herzensbrecher. und dein „kranz“ ist wirklich sehr schön 🙂

  5. lingonsmak sagt:

    liebe, schon wieder ein paar posts bei dir verpasst … und alles so schön, ich kann mich nicht sattsehen. deine ideen, deine bilder … du wärst auch nicht verkehrt in unserer werkstatt! ich wünsch dir eine schöne adventszeit! alles liebe …

  6. elbmari sagt:

    So schön… Besser kann die Adventszeit gar nicht beginnen, oder?? Und dein „Kranz“-Foto möcht ich mir
    gerne als Postkarte in die Küche hängen, darf ich?? Liebe Grüße

    • milas sagt:

      liebe regina, das wäre mir so eine wunderschöne ehre – magst du mir deine adresse mailen..sonnige grüße susanne

  7. Schokozwerg sagt:

    Ein Fest für alle Sinne, Dein Glühwein-Plätzchen-Adventskranz! Wäre meine Küche nicht gelb-erdbeerig, dann würde ich mich der Karten-Bitte stante pede anschließen 🙂 Obwohl, da fällt mir ein: in den Flur passt’s perfekt. Darf ich auch? Vielleicht etwas größer?

  8. Mareike sagt:

    Dein Kranz ist einfach wunderbar! Da möchte man doch gleich in den Bildschirm beißen und einen großen Schluck nehmen!:-)

    Viele Grüße. Mareike

  9. Gesche sagt:

    was für ein wundervoller Blog!!! Bin gerade durch die Sonntagssüßaktion darauf gestoßen und entsetzt, dass ich noch nie hier war. Jetzt aber, endlich! Ich bin im Himmel! 🙂 Und die Drachensterne gefallen sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.