fingerfood.

Ich gestehe, ich tue mich mit Fleisch etwas schwer – deshalb schmecken unsere Hamburger auch grün, knackig und bunt. Liebevoll einzeln im Gußeisernen Topf gebackene Brötchen mit Fleisch gebraten vom Mann, zitronigem Möhren-Parmesan-Frischkäsestreich, Rote Beete-Relish-Joghurt Dip, Kürbis-Curry Mus, Gurken-Relish, Salat, Balsamico Zwiebeln und natürlich Ketchup. Hört sich alles nach lange in der Küche stehen an, war aber nicht so. Rote Beete Relish tiefgefroren – schnell aufgetaut und verrührt, Kürbis ein kleiner Rest vom Vortag, Möhren schnell geraspelt mit Zitronen-Parmesan auch vom ..Vorvortag, in Butter gedünstete Zwiebeln mit weißem Balsamico karamellisiert und schnell noch den Salat gezupft. Der Tisch sieht so aus wie aussieht, weil jedes Hamburger Brötchen 12 Minuten luxuriös ganz alleine im Topf bei 250°C vor sich hin gebacken hat. 6×12 = über eine Stunde warten, auf die Uhr schauen, rein raus und glucksende Freude über geniale (da muß ich mich doch mal loben) Hamburger Brötchen.

Dieser Beitrag wurde unter küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf fingerfood.

  1. Julie sagt:

    ein festmahl. und bei frischem möhren-parmesan-streich oder rote bete relish werden auch die letzten geschmacksnerven wach. butn siehts aus. schön siehts aus und gemütlich. und das mit den brötchen klingt äußerst spannend. hab einen guten tag, du!

  2. Tobias sagt:

    Liebe Susanne,
    Deine Seite macht wirklich Spaß und versüßt mir den einen oder anderen Regentag. So wie auch jetzt gerade.
    Ich freue mich auf noch viele weitere Geschichten aus Milas Welt….
    Liebe Grüße
    Tobias

  3. lingonsmak sagt:

    susanne, das sieht so lecker aus und die brötchen klingen göttlich und ihre wartezeit wert (schickst du mir das rezept? meine jungs lieben nämlich selbstgemachte burger nach jamie olivers rezept und diese brötchen dazu wären wohl die krönung 🙂 herzliche grüße in den tag … katrin

    • milas sagt:

      bekommst du 🙂 danke für das kompliment! wird zwar schwierig, da ich die zutaten beim hefeteig nicht abwiege..aber ich bekomme das aufs papier..oder ich backe sie für die männer hmmm..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.