antwerpen #2.

Les Tartes de Françoise – eine gläserne Tartes und Quiches Manufaktur, versteckt hinter einem weißem Tor in einer kleinen Straße im Süden Antwerpens. Eigentlich dachte ich ‚LTDF‘ wäre ein französisches Staßencafé mit Tisch, Stuhl und Aussicht auf herrliche Tartes. Es kam dann alles ganz anders, aber irgendwie fast besser. Durch eine Glasscheibe darf man den Bäckern bei der Zubereitung köstlicher Backwerke zuschauen! Fasziniert beobachtend und göttliche Brownies probierend wurde ich sehr freundlich über das Sortiment  und die Idee informiert. Gebacken werden süße Tartes: Birne-Mandel mit Schokolade und Sahne in zwei Lagen mit Biskuit, Rote Früchte Meringue mit Crème, ital. Meringue auf Spekulatiusboden..und herzhafte Quiche mit Gemüsen der Saison. Der Käsekuchen mit Spekulatiusboden ist so berühmt und begehrt, dass er sogar eine eigene Fanpage bei Facebook hat. Man bestellt online oder per Telefon und holt sein Gebäck im Studio ab, einige Kuchen sind aber auch immer vorrätig. Wer wie ich mit Vergnügen Bäckern und Konditoren über die Schulter schaut sollte hier vorbeischauen – am besten vormittags da gibt es mehr zu sehen. {Das Café Internazionale bietet Françoise/Olivier Tartes auch zum Verzehr an.}

for you to love:
les tartes de Francçoise – Atelier Antwerpen * leperstraat 20-22

Dieser Beitrag wurde unter antwerpen, lieblingsläden, lieblingslokale veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf antwerpen #2.

  1. Julie sagt:

    schön, dass du diesen feinen ort gefunden hast, er war mir neu und ich hätte sicher auch an der scheibe geklebt. ui und der spekulatiuskäsekuchen sieht so lecker aus!

  2. in der tarte: auch mir ganz neu. wie gut, dass es dich gibt : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.