manchmal.

Ja manchmal kann alles so herrlich einfach sein. Nektarinen-Kardamon-Galette mit Joghurteis aus der Diele meines Vertrauens. Göttlich, himmlisch, genial – ich glaube das ist jetzt mein erstes Mal – Eigenlob. Ich liebe diese einfachen Rezepte die schnell verrührt und vorbereitet, dieses ich will mehr Gefühl auslösen und beim ersten Bissen gleich Gedanken an Rezeptvariationen hervorlocken. Unter die Kardamon-Nektarinen vielleicht noch ein sanfter Streich aus Ricotta, Marzipan und Zitronenabrieb oder Nuß? Der Teig läßt sich wunderbar einfrieren 2/3 warten noch auf seine oberflächliche Variation, er darf so bleiben wie er ist – bis dahin genießt das süße Leben. Sipping On The Sweet Nectar

Nektarinen-Kardamon-Galette (1 große oder 3 mittlere)
Teig
180 g Mehl
110 g Frischkäse
110 g Butter
1/4 TL Salz
1 TL Apfelessig
Füllung
4-5 reife aromatische Nektarinen
1 kleine Zitrone (Saft)
1/2 TL gem. Kardamon
2 gestr. EL Speisestärke
2-3 EL Zucker
1 EL Sahne

Für den Teig Mehl und Salz vermengen. Butter und Frischkäse auf das Mehl würfeln und mit den Händen untermengen. Apfelessig hinzugeben und solange kneten bis der Teig anfängt zusammen zu halten, wenn er zu feucht erscheint noch einen Eßlöffel Mehl dazu geben, zu fest einen Eßlöffel kaltes Wasser. In Frischhaltefolie über Nacht oder mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Für die Füllung Kardamon, Speisestärke und Zucker mit Zitronensaft glatt rühren. Nektarinen in Spälzchen schneiden und im vorbereiteten Kardamon-Zitronenbad wälzen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit etwas Mehl ausrollen und Nektarinen in der Teigmitte platzieren, so daß ein Rand zum Umschlagen bleibt. Diesen umklappen damit die süße Nektarinenwelle nicht ausschwappt. Teigrand mit Sahne bepinseln und die Galette mit Zucker berieseln. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und anschließend bei 190 °C ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Noch lauwarm mit Joghurteis – perfekt!

das_rezept_unten

Dieser Beitrag wurde unter gehört, küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf manchmal.

  1. lingonsmak sagt:

    so sieht er also aus – DEIN kringel 🙂 bin gespannt … auf alles … voll freude.

  2. Rike sagt:

    Einfach. Und gut.

  3. an deinen haaren bleibe ich immer hängen. ich mag das bild und die abfolge bis zur galette EINFACH so gerne : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.