filled snowballs.

{sugar in the morning} – Gefüllte Quarkbällchen mit Christstollengewürz. Danke Julie für dein feines Gewürz- und Ideengeschenk – ein Tütchen gefüllt mit zweierlei Mischung, Weihnachtlich warm duftend. Das Christstollengewürz, verrührte sich in meinen kulinarischen Gedanken sofort mit zitronigem Quark und füllte sich mit Marzipan-Apfel. Die kleinen aromatischen Bällchen sind leicht und zart, aber erinnern im Duft an unser vielleicht klassischstes Weihnachtsgebäck. Gerade richtig für Mitte November, sozusagen zum warm werden mit der Adventsbäckerei. Was ist dein Klassiker, der nicht fehlen darf in dieser süßen oh du fröhlichen Zeit. Quark buns, christmas spiced and filled with apple-almond paste. My delicious fluffy variation of traditional german christmas cake ‘christstollen’. Happy weekend, calm moments and maybe first scents of hot wine with cinnamon!

Weihnachtliche Quarkbällchen (8 Stück)
Quarkölteig
150 g Magerquark
6-7 EL Milch
6 EL Speiseöl
75 g Zucker
1 glatt gestr. TL Stollengewürz oder Zimt
1 Messerspitze Salz
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
1 TL Zitronenabrieb
Füllung
50 g Rosinen
2 cl Rum
1 EL Pinienkerne
1 mittelgroßer Apfel
1 TL Honig
1 TL Butter
2 TL Zitronensaft
100 g Marzipan

Für die Füllung, die Rosinen am Vortag mit Rum übergießen und über Nacht ziehen lassen. Am Backtag den Apfel schälen, vierteln, entkernen, in schmale Spälzchen schneiden und anschließend in kleine Würfel (0,5*0,5 cm). In einer kleinen Schale mit Zitronensaft verrühren und im Topf auf kleiner Flamme 2-3 Minuten mit Butter und Honig dünsten, erkalten lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht bräunen, ebenfalls erkalten lassen. Das Marzipan mit einer Gemüsereibe raffeln, gekühlt ist es fester und läßt sich leichter verarbeiten. Alle Zutaten mit den Händen vorsichtig vermengen. Für den Quark-Ölteig, den Quark mit 6-7 EL Milch, 6 EL Öl und Zitronenabrieb verrühren. Mehl mit Backpulver, Salz und Gewürz mischen zur Quarkmischung geben und zu einem elastischen Teig verarbeiten. 8 kleine Kugeln formen (ca. 80 Gramm), auf einer leicht bemehlten Fläche platt drücken und zu Kreisen von ca. 10-12 cm Durchmesser ausrollenausrollen. 2-3 TL  Füllung in die Mitte geben, die Ränder hochschlagen und verknubbeln, sodass die Füllung fest eingeschlossen ist. Anschließend wieder zu runden Bällchen rollen. Auf ein Backblech setzen und bei 190 Grad ca. 20-25 Minuten backen, bis sie ganz leicht anfangen zu bräunen. Eventuell nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken, wenn sie zu schnell bräunen. Mit Staubzucker berieseln und am besten noch lauwarm genießen.

Dieser Beitrag wurde unter küche, sugar in the morning. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf filled snowballs.

  1. WSAKE sagt:

    ohne ei und hefe und die zitrone kann ich schnell austauschen – ich danke dir für ein wunderbares weihnachtsrezept, genau richtig für mein bäuchlein und meinen sinn… ach…

  2. anne. sagt:

    wie ein träumchen, susanne. in dunklen tagen ein seelenpflaster. liebst, a.

    • milas sagt:

      ein seelenpflasten, was für ein schönes wort. ich freue mich sehr wenn ich so ein wenig licht ins dunkle bringen kann oder einfach mit weicher süßer decke umschließe. danke dir!

  3. lingonsmak sagt:

    oh, ich mag quark im teig, das ist so wunderbar frisch … susanne, so feine bällchen, die würde ich gerne zum kaffee mit dir verspeisen … (ps dein paketinhalt ist schon verputzt :)

  4. Julie sagt:

    ich wusste, dass du etwas großartiges daraus zaubern wirst <3

  5. bah..ich weiss gar nicht was ich sagen soll..name, geschmack, aussehen..einfach alles ganz meins..begeisterung..

  6. minzzucker sagt:

    Oh, sehen die aber schön aus. Und die Füllung klingt auch nicht ohne! Ich würde sagen ein heißer Anwärter für das Weihnachtsdessert. Muss ja nicht immer Tiramisu oder Mousse sein.
    Herzliche Grüße,
    Dani

  7. talley sagt:

    These snowballs sound and look like a wonderful variation on stollen. The filling sounds incredible, so flavorful! I might just make these while some gluhwein simmers on the stove. Beautiful!

  8. Mona sagt:

    Wenn ich an deine Snowballs denke, sehe ich sie deutlich vor mir. Allein die Vorstellung reicht aus, um zu glauben, ich hätte tatsächlich in so ein köstlich gefülltes Bällchen gebissen. Danke! Das Rezept werde ich ausprobieren.

  9. Alma sagt:

    das ruft nach einer scheeballschlacht!

  10. looks so good and easy
    I should try to make them

  11. Alma sagt:

    sie waren so unglaublich köstlich und werden ab sofort ins weihnachtsköstlichkeitensortiment aufgenommen.
    - heilig abend, statt bratäpfel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>