formlos glänzend.

pflaume_1

Wie ein Bild, ein Kühlschrankrest, ein französischer Kuchen und ein Lieblingsrezept in Zutaten und Mengen umgewandelt bei uns auf der Sonntagssüßen Tafel glänzte. Mich in diesen Worten wieder gefunden, entstehen doch auch die meisten meiner Rezepte durch Bilder die sich in meinem Kopf zu kleinen Backfilmen anfangen zu bewegen. Der formlos und beglänzte Pflaumenkuchen war also bereit zum Küchenmovie abgedreht zu werden, da las ich über Micha’s Ricotta im Teig Idee – genau dieser noch im Kühlschrank wartete. Ein knuspriger Teig, reife Pflaumen und süßer Glanz – mit Sahne belöffelt – ein Lieblingsfilm der wieder gesehen wird – bestimmt. Galette with shiny plums – a bit like damp autumn leaves in the sun. Happy fall, everyone!

das_rezept

Pflaumen Galette
Teig
180 g Mehl
110 g  Ricotta, gut abgetropft
110 g Butter
1/4 TL Salz
1 TL Apfelessig
Belag
etwa 600 g Pflaumen
etwa 80 g plus 1-2 EL Zucker
1 EL Butter, oder 50 ml Sahne

Für den Teig Mehl und Salz vermengen. Butter und Ricotta auf das Mehl würfeln und mit den Händen untermengen. Apfelessig hinzugeben und solange kneten bis der Teig anfängt zusammen zu halten, wenn er zu feucht erscheint noch einen Eßlöffel Mehl dazu geben, zu fest einen Eßlöffel kaltes Wasser. Teig zu einer flach gedrückten Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Pflaumen waschen, entsteinen – für die Glasur 220 g in kleine Stücke schneiden und mit 80 g Zucker etwa 7 Minuten eindickend einkochen, für den Belag den Rest vierteln. Glasur durch ein feines Sieb streichen und in ein kleines Marmeladenglas füllen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit etwas Mehl kreisrund ausrollen und auf ein Backblech legen, mit 1/2-1 EL Zucker berieseln und den Pflaumen belegen, so daß ein Rand zum Umschlagen bleibt. Butter schmelzen (oder mit kalter Sahne), die Pflaumen und den Rand einpinseln und mit weiteren 1/2-1 EL Zucker berieseln. Bei 190 Grad Umluft ca. 25-30 Minuten goldbraun backen. Eventuell nach 15 Minuten mit Alufolie abdecken. Die warme Galette mit nochmals leicht erwärmter Glasur bestreichen. Dazu unbedingt Sahne mit einer Prise Vanille oder Zimt und Restglasur Tupfen. das_rezept_unten pflaume_2pflaume_3

Dieser Beitrag wurde unter küche, momente veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf formlos glänzend.

  1. alma sagt:

    noch so ein f e i n e r
    auch einer für ein wochenende
    oder herbstsonnennachmittage

    fast mehr pflaumenrezepte
    als ich noch pflaumen habe

    ich muss mal wieder sammeln gehen 🙂

    * darf ich dich einmal fragen, welchen markenname das schöne schlanke messer trägt?
    ich habe es schon so oft bewundert, aber selbst noch eins gehabt. jetzt ist die spitze umgebogen,
    da wäre ein nachfolger schön!

  2. Micha sagt:

    Oh, mit Glasur… ich bin hingerissen. Also doch nochmal ein Pflaumenkuchen!
    Und sehr erheiternder Weise dreht unsere Muse eine Pirouette – denn auf die Idee, Ziegenkäse oder Ricotta in den Teig zu geben, bin ich dank dir und deiner Tartelettes gekommen: http://www.milas-deli.com/?p=15900
    …sonnige Grüße

  3. mme ulma sagt:

    ich bin ja ganz verliebt in michas — gute vorzeichen für deine galette und mich.

  4. Lynn sagt:

    Leider habe ich einen ganzen Schwung Pflaumen gekauft, die gar nicht schmecken. Wenn ich sie so verbacke werden sie hoffentlich ein bisschen leckerer, auf jeden Fall aber schöner. Danke.

  5. so ein schönes rezept! zum glück habe ich noch ein körbchen pflaumen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.