es grünt.

pistazie_1

Was für ein Wochenende. Fast schon T-Shirt Wetter, das zweite Eis der Saison, Wiesen und Parkbank sitzen, Waldläufe und Gänge, Balkon, offene Tür und Hofgeräusche so darf es weiter sein das frühe Jahr. Ein wenig möchte ich es auch fest halten, das erste Mal – ob Eis, Balkon oder ohne Jacke aus dem Haus – aber das Jahr zieht weiter und das ist gut so. Unser großes Mädchen lernt sich und die Welt immer besser kennen und auf wundersame Weise scheine ich mit ihr zu wachsen. Habt eine gute Woche, vielleicht mit Kaffee und Kuchen. Buttermilk frangipane pistachio cake with a lot of ‚green thoughts‘. Happy springtime!

das_rezept

Buttermilch Pistazien Frangipane Kuchen ( Idee von hier)
Hauptteig
280 g Dinkelmehl 630
125 ml Buttermilch
125 ml Crème Fraîche oder Saure Sahne
125 ml Olivenöl
100 g Zucker
2 Eier
Saft und Zesten einer Bio Zitrone
2 TL Backpulver
Frangipane
55 g Butter, weich
25 g Zucker
25 g gemahlene Mandeln
25 g Pistazien, ganz oder bereits gemahlen
1 Ei
2 EL Sahne

Für die Frangipane die Pistazien mit einer Küchenmaschine mahlen – relativ fein aber gerne mit kleinen Knusperstücken. Butter, Zucker, Pistazien und Ei in einer Schüssel mit einem Handrührgerät schön geschmeidig mixen, die Sahne unterrühren und beiseite stellen. Für den Hauptteig in einer weiteren Schüssel Buttermilch, Crème Fraîche oder Saure Sahne, Zucker und Eier etwa 2 Minuten mixen. Olivenöl, Zitronensaft und Zesten zugeben und gut unter mixen. Mehl und Backpulver zugeben und zu einem Rührteig verarbeiten. Eine Kastenform fetten, die Hälfte des Hauptteiges einstreichen mit Frangipane beklecksen und der zweiten Hälfte Hauptteig bestreichen. Wer mag kann auch ähnlich wie bei einem Marmorkuchen ein Muster einrühren. Bei 180 Grad etwa 45-55 Minuten (Zahnstochertest) backen, eventuell vorher mit Alufolie bedecken wenn er zu schnell bräunt.

das_rezept_unten

pistazie_6

Dieser Beitrag wurde unter küche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf es grünt.

  1. mme ulma sagt:

    pistazien!
    oh, und ein kleines stibitzerhändchen!

  2. karamelo sagt:

    hmmm, Pistazien werden in unserem Hause von groß & klein geliebt – Grasabzupfen aber auch 🙂

  3. tine sagt:

    d a s könnte (m)ein neuer lieblingskuchen werde
    auch ich bekenne mich zur p i s t a z i e n l i e b e

    • milas sagt:

      Oh dann solltet ihr die doppelte Menge Frangipane zubereiten und eventuell die Mandeln durch Pistazien ersetzen 😉

  4. Theresa sagt:

    kleines, feines grünes Glück hast du da versteckt in deinem Kuchen! Klingt verlockend und wie prädestiniert für die Ostertafel! Ich danke dir für die Inspiration und wünsche dir viele weitere begklückende Frühlingsmomente! Liebe Grüße, Theresa

  5. Anke sagt:

    Hallo Susanne,

    ich bin auch Mitglied im Pistazienfanclub
    und freue mich wie Bolle über dein
    tolles Rezept und auf den Kuchen!

    Schön hast du es beschrieben, das Wunder
    des Wachsens 🙂

    Liebe Grüße,
    Anke

  6. erfrischend grün – ich mag es festhalten, wenn auch nur für den einen moment. sei herzlich gegrüßt, daniela

  7. pistezieneis heute nachmittag und pistazienkuchen nächste woche.
    alleine das wort frangipane löst schon gaumenkitzeln aus. lg, éva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.