zum lächeln bringen.

milas_zitronentarte_1

Andere und Dich. Nicht ganz unfreiwillig, habe ich letztes Jahr begonnen mich mit den großen Wort-Themen Achtsamkeit, Dankbarkeit und Positive Psychologie zu beschäftigen. Mehrmals täglich empfohlen – Lächeln, Mundwinkel formen sich freundlich, weich nach oben – halten, spüren. Es wirkt – so läßt sich nur schwer Trübsal blasen. Lieber Seifenblasen pusten und erfrischend, ‚leichte‘ Zitronen Tarte gabeln.

milas_zitronentarte_2milas_zitronentarte_3

das_rezept

Tarte au citron von 22 cm (Höhe 2 cm) oder mehrere kleine wie bei uns – Original Rezept von lapaticesse !!

Teig
65 g Butter
45 g Puderzucker
15 g fein gemahlene Mandeln
25 g Vollei (1/2 Ei) oder 1 Eigelb (L) von 25 g
120 g Mehl Type 405
1 Prise Salz
1/4 ausgekratzte Vanilleschote

Füllung
125 g Zitronensaft (je nach Größe 2-5 Stück)
125 g Zucker
150 g Eier 3 St. (M)
150 g Butter
1 – 2 Teel. fein abgeriebene Zitronenschale

Für den Teig, die weiche aber nicht flüssige Butter in einer Schüssel cremig verrühren. Gesiebten Puderzucker, Vanille und Salz in die cremige Butter rühren. Das Eigelb bzw. das halbe Vollei hinzugeben und zu einer homogenen Masse verrühren. Gesiebtes Mehl und gemahlene Mandeln hinzugeben und zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer fingerdicken runden Platte formen und in Frischhaltefolie verpackt, für 1 – 2 Stunde in den Kühlschrank legen. Für die Füllung, die Schale einer Zitrone abreiben und bereit halten. Saft aus den Zitronen pressen. Eier mit Zucker in einem kleinen Topf glatt rühren. Zitronensaft und Zitronenschale hinzugeben und verrühren. Auf kleiner Flamme, die Masse im Wasserbad unter ständigem Rühren, unter Zuhilfenahme eines Thermometers erhitzen. Bis 80 – 82 °C erreicht sind. Sofort vom Herd nehmen und durch ein feines Sieb, in eine Schüssel gießen. Alle festen Bestandteile vom Ei und der Zitrone sollten nun herausgefiltert sein. Die Masse auf 35-40°C abkühlen lassen. Mit einem Thermometer kontrollieren.
Kalte Butter in Würfel schneiden und mit einem Pürierstab unter die Eier-Zitronen-Creme montieren, bis keine Butterflöckchen mehr zu sehen sind. Für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.  Ofen auf 170°C vorheizen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 2 – 2,5 mm dünn auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche – oder zwischen Frischhaltefolie – rund (ca. 26 – 27 cm) ausrollen. Eine Tarteform mit dem Teig auslegen. Eventuell überstehende Ränder abschneiden. Mit einer Gabel den Teigboden einstechen.
Danach im vorgeheizten Ofen ca. 15-17 Minuten gold-braun blindbacken. Aus dem Ofen nehmen und die Tarteschale abkühlen lassen. Die Tarteschale randvoll mit der Zitronencrème füllen und mit einer kleinen Konditorpalette glatt streichen. Die Tarte au citron mit einer Kuchenhaube abgedeckt, für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank (5°C) stellen. Besser 4-5 Stunden. Über Nacht geht auch.

das_rezept_unten

milas_zitronentarte_4milas_zitronentarte_5milas_zitronentarte_6

Dieser Beitrag wurde unter gebacken mit, hannover veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.