christmas sugar #2.

{sugar in the morning} – Gut gewürzte Bananenbrötchen mit Urlaubsmehl und Dankbarkeit. Aus einem unerwarteten Weihnachtspäckchen, entknisterte ich am Weihnachtsmorgen ein ganz feines Gewürz ‚Milch und Sahne‘ – meine Küche lag so heute Morgen in einer Wolke aus Zimt, Ingwer, Orange, Kardamon, Fenchel, Vanille und nussiger Banane. Danke an das zauberhafte Christkind, das mich ach so gut kennt.

Bananenbrötchen (6 Minikastenformen)
170 g Frischkäse
80 g Zucker
3 Bananen (mittel)
1 Ei (L)
100 g Dinkelvollkornmehl
100 g Dinkelweißmehl
1 TL Backpulver
40 g gehackte Walnüsse
1 guter TL Gewürz (Zimt oder eine feine Mischung)

Frischkäse und Zucker schaumig schlagen. Bananen mit der Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Ei zum Frischkäse-Zucker geben und mixen. Mehl-Backpulvergemisch und Nüsse unterheben und zu einem weichen Rührteig verarbeiten. Er sollte eher zu weich als zu kompakt sein, sonst eventuell noch 1-2 EL Milch zugeben. Die Förmchen fetten, Teig verteilen und bei 180 °C etwa 20-25 Minuten backen, eventuell vorher abdecken wenn sie schnell bräunen.

Dieser Beitrag wurde unter küche, sugar in the morning. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.