gut geträumt.

{sugar in the morning} – Sommerbeeren (noch TK) auf Rhabarber in Lieblingsteigbett mit Frozen Joghurt. Ein Teig, der in meinem deli nicht zum ersten Mal verbacken und festgehalten, mich immer wieder begeistert. In meinem deli in echt mit Tisch, Stuhl und freundlichem Lächeln, gäbe es dieses Gebäck als Jahreszeiten-Klassiker. Von Rhabarber über Nektarine, Sauerkirsch, Mirabelle, Pflaume, Apfel…bis zur Blutorange und immer mit dem besten Eis und Kaffeegetränk der Stadt serviert. Ich schmecke und sehe alles ganz genau vor mir. Ein lebendiger Traum, in dem ich meine ganz besondere Rolle spielen darf, ein Rückzugsort für glanzlose Momente in denen ich noch nicht ganz und gar bin. Was ist dein guter Ort, an dem du dich strahlend siehst? Mixed Berries Galettes with Frozen Joghurt and a ‚dream-deli‘ with happy smiling people and delicious cake and coffee.

Sommerbeeren-Galette (1 große oder 3 mittlere)
Teig
180 g Mehl
110 g Frischkäse
110 g Butter
1/4 TL Salz
1 TL Apfelessig
Füllung
300-400 g Beerenmix TK
2 EL Rhabarber Kompott
1-2 EL Zucker
1-2 EL Speisestärke
1 -2 Eßl. Milch oder Sahne

Für den Teig Mehl und Salz vermengen. Butter und Frischkäse auf das Mehl würfeln und mit den Händen untermengen. Apfelessig hinzugeben und solange kneten bis der Teig anfängt zusammen zu halten, wenn er zu feucht erscheint noch einen Eßlöffel Mehl dazu geben, zu fest einen Eßlöffel kaltes Wasser. Zu einer flachen Kugel gerollt/gedrückt in Frischhaltefolie für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. Das Beerenmix mit Zucker und gesiebter Speisestärke mischen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mit etwas Mehl ausrollen und mittig, kreisrund mit Rhabarber Kompott bestreichen, Beerenmix auf dieser Teigmitte platzieren, so daß ein Rand zum Umschlagen bleibt. Diesen umklappen damit die süße Fruchtwelle nicht ausschwappt. Teigrand mit Sahne oder Milch bepinseln und die Galette mit Zucker berieseln. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen (geht auch ohne wenn es schnell gehen muß) und anschließend bei 190 °C ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Noch lauwarm mit etwas Puderzucker bestäubt und Joghurteis – perfekt!

Dieser Beitrag wurde unter hannover, küche, lieblingslokale, sugar in the morning. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten auf gut geträumt.

  1. Micha sagt:

    Mit Frischkäse ohne Ei – hört sich supi an!
    Mein Ort ist der Garten. Was riecht es da gerade….zum nicht mehr Aufwachen wollen.

    • milas sagt:

      oh ja die natur, mit allen düften und geräuschen auch für mich ein guter ort! im deli gibt es natürlich auch köstlich bestückte picknick-körbe zum ausleihen und tipps für perfekte picknick-decken-orte*

  2. WSAKE sagt:

    lieblingsteig!

    was für ein schöner traum…
    ich wünsch dir, dass er wahrer und wahrer wird:)

  3. ulma sagt:

    galetteträume! von allen seiten.
    liebe grüße von ulma

  4. julia sagt:

    wuuuuuuhuuuuuuu das trifft meinen absoluten Sommertraum mit dem Nagel auf den Kopf!!! 😉 Ich liebe Beeeeeeren ich liebe Rhabarber ich liiiiiebe frozen Yoghurt hab ich auch schon mal selbst gemacht und steht ab jetzt wieder auf meiner To Do Liste danke für diese schönen Bilder Julia

    • milas sagt:

      für mich war es auch das perfekte sommervergnügen, wenn die beeren auch noch tiefgekühlt waren..dir ein süßes wochenende!

  5. julie sagt:

    du weißt ja, mein traum wäre es, dass passende saisonale eis zu rühren. in einem blaugrau gestrichenen eis-eckladen mit antiker auslage. träumen und nicht damit aufhören. ein traumhaftes wochenende wünsch ich euch an den tisch!

  6. kochfrau sagt:

    klingt sehr lecker und würde grad super zu meinem Nachmittagskaffee passen…
    Sommervorfreude kommt auf.

  7. nina sagt:

    ich mag ja immer besonders den plisseefaltenteig. (d)ein typisches zeichen – für mich.

  8. Konglomerat sagt:

    Wie immer wunderschön. Eine neue Unterlage habe ich auch entdeckt. Mamor. Toll und auch mein liebster Fotofreund.
    Erinnert an Herriot Grace, ein wenig.
    Lecker!

    • milas sagt:

      das marmor ist eine perfekte arbeitsplatte – einfach perfekt. und der vergleich mit nicole.. schmeichelt..sehr charmant* wann startet dein praktikum? dir einen herrlichen freien tag!

  9. Oh mhmm, die stelle ich mir wirklich köstlich vor! 🙂
    Liebe Grüße & schönen Sonntag,
    Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.